Vorzüge von stark-saurem elektrolytischem Wasser (pH unter 2,7 – nicht zum Trinken geeignet!)

Aus einer Infoschrift der Fa. Enagic – Hersteller des Kangenwasser Gerätes:

  • Reinigung und Desinfektion … Stark-saures Wasser wurde im Juni 2002 unter der Bezeichnung “hypochlorsaures Wasser” zum Desinfizieren von Lebensmittelprodukten nach dem japanischen Gesetz zur Lebensmittelhygiene zugelassen. Es wird heute für eine breite Pallette an Anwendungen verwendet, darunter auch die Reinigung und Desinfektion von Lebensmitteln und Kocheinrichtungen.
    1. Zum Reinigen von LebensmittelnBeim Reinigen mit stark-saurem elektrolytischem Wasser ist wichtig, daß die Reinigung mit fließendem Wasser erfolgt, da das verfügbare Chlor relativ schnell seine Wirksamtkeit verliert. Bei Verwendung eines Beckens ist kontinuierliche Desinfektion gesichert, wenn man das Wasser aus dem Becken überlaufen läßt. Begrenzen Sie die Verwendung von stark elektrolytischem Kangenwasser auf eine kurze Zeitspanne.
    2. Zum Desinfizieren von Utensilien, Abwaschtüchern, Handtüchern und BehälternVerwenden Sie es zum Waschen ein für die jeweilige Verwendungsart des Geschirrs oder Bestecks geeignete separate Utensilien. Danach abspülen und gründlich trocknen lassen.
    3. Händewaschen vor dem Kochen ist ein wichtiger Aspekt der LebensmittelhygieneWaschen Sie sich gründlich die Hände, und spülen Sie sie dann zur Desinfektion mit stark-saurem elektrolytischem Wasser ab.
    4. Abwaschen von MetallobjektenBei rostanfälligen Metallutensilien wie Messern kann Korrosion auftreten, wenn sie mit stark-saurem Wasser abgewaschen werden. Spülen Sie Metallutensilien mit Leitungswasser ab, oder trocknen Sie sie mit einem Tuch ab, um ihre Lebensdauer zu verlängern. Bei Langzeit-Verwendung schützen Sie bitte die Spüle und Ablaufrohre vor Korrosion, indem Sie gleichzeitig Leitungswasser fließen lassen.
    5. Befolgen Sie bei der Erzeugung von stark-saurem elektrolytischem Wasser die nachstehende Anleitung beim Messen der verfügbaren Chlorkonzentration. Benutzen Sie dazu ein Reagenz!
      1. Vergewissern Sie sich, daß die Einheit einwandfrei funktioniert
      2. Reinigen Sie die Einheit vorab unter fließendem Wasser von etwaigen Verschmutzungen, und säubern Sie sie dann im Interesse bestmöglicher Resultate mit starkem elektrolytischem Kangenwasser.
      3. Lassen Sie das stark-saure elektrolytische Wasser zum Reinigen und Desinfizieren laufen.
      4. Schütteln Sie die Wassertropfen ab, und lassen Sie die Einheit trocknen.
      5. Lagern Sie die Einheit an einem hygienisch einwandfreien Ort.

Über stark-saures elektrolytisches Wasser

Stark-saures Wasser ist elektrolytisches Wasser mit elektrolytischem Potential, das Hypochlorsäure enthält, die bei der Elektrolyse auf der Anodenseite generiert wird. Es wird durch Zugeben eines Elektrolyse-Verstärkers (Salzwasser) zum Leitungswasser erzeugt und ist keine Chemikalie. Bei pH-Werten unter 2,7 beträgt das Redox-Potential im Allgemeinen über +1.100 mV.

  • In der Lebensmittelindustrie werden stark-saurem Wasser ausgezeichnete Desinfektionswirkungen zugeschrieben, und es kann als Ersatz für Alkohol und Natriumhypochlorid herangezogen werden.
  • Im Bereich der Gesundheitsfürsorge wird das Wasser zur Vorbeugung gegen die Verbreitung von Infektionen, zum Desinfizieren von medizinischen Geräten, für allgemeine Reinigungszwecke und zum Händewaschen verwendet.
  • In der Landwirtschaft findet das Wasser starke Beachtung für seine Rolle bei der Reduzierung des Einsatzes von agrarchemischen Mitteln.

Ausführliche Informationen zum Kangenwassergerät erhalten Sie auf Wunsch umgehend per eMail.

Bitte schauen Sie sich dazu das folgende Video an und laden sich anschließend meinen aktuellen Kangenwasser-Report auf Ihren Rechner – kostenlos.